Wählen Sie Ihre Shop Region damit wir Ihre Produkte auch an Ihre Lieferadresse versenden können

DE 2.1. Schweiz - Deutsch (Sprachshop)
Weiter

Vertiefung: Wie CBD/Hanf uns bei der Bewältigung von Stress unterstützen kann (in Zeiten von COVID-19)

Vertiefung: Wie CBD/Hanf uns bei der Bewältigung von Stress unterstützen kann (in Zeiten von COVID-19)

 

Blog article written by Dr. Sandra Schoenes, Co-founder and CEO of Heidi’s Garden

Cannabinoide, so wie CDB, können unser Endocannabinoid-System (ECS) unterstützen und somit unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden stärken.

Im vorherigen Blog Post haben wir bereits erfahren, dass das ECS uns bei der Aufrechterhaltung und Wiederherstellung von Gesundheit und Wohlbefinden unterstützen kann. Unter anderem ist die Art und Weise, wie wir auf externe Stresstrigger reagieren, ein maßgeblicher Faktor für unsere Gesundheit. Diese kann, gerade in den herausfordernden Zeiten von COVID-19, leicht aus der Balance geraten.

Herausforderungen für Gesundheit und Wohlbefinden

Ausgleichende Wirkung des ECS

Emotionaler/mentaler Stress (inkl. Angst und Sorgen)

Unterstützt bei der Einschätzung von externen Stressfaktoren und lässt den Organismus angemessen reagieren

Müdigkeit

Reguliert Energie im Körper

Schlafprobleme

Fördert gesunden Schlaf

Infekte

Stärkt das Immunsystem

Verdauungsstörungen

Hemmt Entzündungen

Muskel- und Gelenkschmerzen

Hemmt Entzündungen

Reduziert Verspannungen in Muskeln und Sehnen

 

Ein starkes ECS ist essentiell, um Körper und Seele vor emotionalem und mentalem Stress zu schützen.

 

Es ist faszinierend, wie unser ECS uns beim Umgang mit emotionalem und mentalem Stress unterstützt. Dr. Tanja Baga von Fundacion Canna beschreibt dies folgendermaßen: 

 

„Das ECS reguliert, wie viel Cortisol und Neurotransmitter unser Körper produziert. Es kann uns also die nötige mentale und emotionale Distanz in stressvollen Situationen geben. Wenn unser Verstand eine Situation als stressvoll einstuft, wird dieses Signal an die Hypophyse weitergeleitet. Diese Drüse schüttet daraufhin Hormone aus, welche zu den Nebennieren gelangen, wo weitere Hormone ausgeschüttet werden, um den „Stressimpuls“ an alle Zellen und Organe des Körpers zu kommunizieren. Diese typische Flucht-oder-Kampf-Reaktion aktiviert den Sympathikus, hemmt den Parasympathikus und mobilisiert alle notwendige Energie, um diese Stressfaktoren zu bewältigen. Dies ist auch als HPA-Reaktion bekannt. Wird Stress wahrgenommen, so produziert die Nebenniere neben anderen Stoffen das Stresshormon Cortisol. Eine erhöhte Produktion von Cortisol begünstigt die erhöhte Verfügbarkeit von Glukose, welche als Energie-mobilisierendes Hormon agiert, um die Kampf- bzw. Fluchtreaktion zu unterstützen. Darüber hinaus unterdrückt Cortisol die hoch anspruchsvollen Stoffwechselvorgänge des Immunsystems.“ (1)

 

Illustration_Stress_new

 

Dr. Tanja Baga und andere Wissenschaftler (2 -4) haben herausgefunden, dass das ECS uns dabei unterstützt, externen Stressreize zu bewerten. Aktuell werden wir mit negativen Nachrichten hinsichtlich der COVID-19 Krise nahezu bombardiert. Dies geschieht über unterschiedliche Kanäle, etwa Fernsehen, Social Media und auch Unterhaltungen mit unseren Mitmenschen. Außerdem werden wir mit mittelfristigen Einschränkungen für unseren Alltag und negativen Zukunftsszenarien konfrontiert. Wissenschaftler sagen, dass das ECS uns dabei unterstützen kann zu entscheiden, wie wir auf diesen externen Stress reagieren bzw. ob wir uns überhaupt dadurch beeinflussen lassen. In einem zweiten Schritt unterstützt das ECS uns auch dabei, angemessen auf die jeweiligen Einflüsse zu reagieren. In anderen Worten hilft das ECS unserem Stressreaktionssystem eine angemessene Menge an Cortisol und Adrenalin auszuschütten.

 

 

PerceptionAdobeStock_328650851A0Z3DGdw9cjUP

 

Fazit: CBD Produkte können uns zusammen mit anderen Techniken, beispielsweise Achtsamkeitsübungen, Meditationen, Atemtechniken, Yoga und auch schon erholsamen Spaziergängen in der Natur, dabei unterstützen, diese herausfordernde und stressige Zeit von COVID-19 zu überstehen, ohne dass unsere mentale und physische Gesundheit davon beeinträchtigt werden.

Wir würden Sie gerne persönlich zu den besten CBD/ Hanf Produkten beraten, die Ihnen bei Bewältigung von Stress helfen können. Bitte schreiben Sie uns auf heidi@heidisgarden.com

Stay balanced! 

Ihr Heidi’s Garden Team

References

  1. Dr Tanja Bager  "The Endocannabinoid system and stress response ...." 
  2. Michael Ash “The Endocannabinoid System and Stress”
  3. Lutz B. et al, Nat Rev Neurosci. 2015 Dec;16(12):705-18.
  4. Vivero MP et al, Pharmacol Biochem Behav. 2005 Jun;81(2):331-42.

 

Bewertung
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.